uhrturm  | Graz ist eine der beliebtesten Universitätsstädte. Aktuell studieren hier rund 40.000 Studentinnen und Studenten. Gerade diese Gruppe junger Menschen spüren die aktuellen Teuerungen besonders. Daher freut es mich sehr, dass sie ab 01.09.2022 entlastet werden. Im Jahr 2022 werden 22 Mio. Euro und 2023 68 Mio. Euro in die Erhöhung der Studienbeihilfe und Mobilitätsstipendium investiert.

Dadurch können Studierende eine Beihilfe in Höhe von bis zu 923 Euro erhalten. Eine Erwerbstätigkeit führt auch nicht zu einer Kürzung. Damit wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, wichtige Berufserfahrung zu sammeln. Denn klar ist, Berufserfahrung ist in der heutigen Zeit, neben einer abgeschlossenen Ausbildung, ein entscheidender Faktor für eine positive Bewerbung.

Auch Studierende mit Kindern erhalten die dringend notwendigen Erleichterungen. Somit erhalten Eltern bereits ab Beginn des 2. Studienjahres einen Kostenzuschuss zur Kinderbetreuung. Und auch die Leistungs- und Förderungsstipendien werden angehoben. So entfallen für unsere Grazer Universitäten rund 561.000 Euro. Mit dieser Novelle werden junge Studierende entlastet und eine finanziell sorglose Studierendenzeit ermöglicht.