Fachkräftemangel – Neues Lehrberufspaket ab 01.05.2022

20 | Wirtschaft

uhrturm  | Ich sage es oft und ich bleibe dabei: Die Lehre ist das internationale Aushängeschild unserer österreichischen Ausbildungslandschaft. Auszubildende haben dadurch die Möglichkeit ‚on the job‘ ihren Beruf zu erlernen und sich in der Berufsschule theoretisches Wissen anzueignen. So werden Fachkräfte optimal ausgebildet.

Davon profitieren momentan rund 3.800 Lehrlinge in über 1.000 Lehrbetrieben in Graz und der Wunsch der Unternehmer, noch mehr Lehrlingen einzustellen, ist ungebrochen. Anfang 2022 standen in Graz rund 700 Stellen für Lehrlinge offen, für nur 273 Lehrstellensuchende. Es ist nun wichtiger denn je, junge Grazerinnen und Grazer von dieser großartigen Ausbildungsmöglichkeit zu überzeugen.

Ein wichtiger Schritt ist das neue Lehrberufspaket, welches mit 1. Mai in Kraft tritt und erhebliche Neuerungen im Hinblick auf Digitalisierung, Klimaschutz und Nachhaltigkeit mitbringt. Der Beruf „Metalltechnik“ wird um das neue Ausbildungsmodul „Digitale Fertigungstechnik“ ergänzt. Darauf freue ich mich besonders, weil ich dazu im Nationalrat den Anstoß gegeben habe.

Auch neue Lehrberufe finden sich im Paket. Unter anderem ein Lehrberuf im „Bahnreise- und Mobilitätsservice“, welcher kaufmännische Inhalte mit der Ausbildung zum Zugbegleiter oder Zugbegleiterin verbindet.
Weitere neuere Lehrberufe werden sein: „Berufsfotografie“, „Metallbearbeitung“, „Metalltechnik“, „Oberflächentechnik“, „Prüftechnik“ und „Tiefbauspezialist bzw Tiefbauspezialistin“ mit dem neuen Schwerpunkt „Tunnelbautechnik“. Ich freu mich, dass stets an der Weiterentwicklung der Lehre gearbeitet wird.

Alle Fakten
aufeinen Blick:

  • Die Lehre ist das internationale Aushängeschild unserer österreichischen Ausbildungslandschaft
  • Neuerungen in Digitalisierung, Klimaschutz und Nachhaltigkeit
  • Neue Lehrberufe zB "Bahnreise- und Mobilitätsservice", "Berufsfotografie", "Metallbearbeitung" uvm.