Cybersecurity – Förderungen für unsere KMUs

29 | Wirtschaft

uhrturm  | Der signifikante Anstieg von Cyberattacken lässt ein wegschauen nicht zu. Im Jahr 2021 verzeichnen österreichische Unternehmen einen Anstieg von 117% im Vergleich zum Jahr 2020. Auf Grund des Ukrainekriegs können vermehrte Cyberangriffe in Form von sogenannten „Erpresserangriffen“ nicht ausgeschlossen werden.

Mit der KMU.Cybersecurity Förderung werden Klein- und Mittelgroße Unternehmen unterstützt, um sich besser vor etwaigen Attacken zu schützen. Oft fehlt diesen das Geld und die Expertise, um sich ausreichend abzusichern. Das Fördervolum beträgt insgesamt 2,3 Millionen Euro und kann seit 01.04.2022 beantragt werden. Unternehmerinnen und Unternehmer können damit beispielsweise in bessere Firewalls investieren, die Software aktualisieren und Back-up Sicherungen erstellt werden. Davon können in Graz rund 10.000 Unternehmen profitieren und sich fit fürs 21. Jahrhundert machen. 

 

Alle Fakten
aufeinen Blick:

  • Anstieg von Cyberattacken um 117%
  • Fördervolumen von 2,3 Millionen Euro
  • Investitionen in zB bessere Firewalls, Software aktualisieren, Back-up Sicherungen